Logo

The Sundered Land

geschrieben von Jonas Richter

Vincent D. Baker, bekannt für Spiele wie Dogs in the Vineyard und Apocalypse World, hat im Frühjahr 2013 The Sundered Land veröffentlicht – ein schmales PDF mit nur sieben Doppelseiten. Fünf Seiten enthalten je ein minimalistisches Spiel, die sechste Seite bietet eine Variante für eines der Spiele, und die siebte schlägt vor, wie man mehrere der Spiele miteinander verknüpfen kann. Sie enthält außerdem ein paar kurzgehaltene Spieltipps.

Verbunden sind die Spiele durch ein gemeinsames Setting, das mit den Stichworten Sword & Sorcery sowie „Ruinen der Zukunft“ charakterisiert ist. Nur wenige Details sind vorgegeben, das meiste bleibt der Spielgruppe überlassen, doch tendenziell ist die Stimmung düster. Verschiedene Elemente des Settings (z.B. „City of Gulls“ oder „Temple of No Gods“) kommen in mehreren der Spiele vor. Das Flair des Settings wird außerdem subtil beeinflusst durch stichwortartige Beschreibungen/Eigenschaften, aus denen die Mitspieler während des Spiels einige auswählen, um ihre Charaktere, das Land und seine Gefahren näher zu bestimmen (willkürlich gewählte Beispiele: „monsters who dress in human skins“, „reincarnated blood-champion“, „fangs, gaping maw, rows of teeth“).

Anders als viele Rollenspiele sind die Spiele in The Sundered Land kompetitiv: Diejenige Person, die gewisse Aufgaben eines Spielleiters übernimmt, verfolgt ein Ziel, dass dem Ziel der anderen Mitspieler entgegenläuft. Man könnte sagen: Es gibt so etwas wie Siegbedingungen für beide Seiten, die sich gegenseitig ausschließen. Es gibt am Ende Gewinner und Verlierer.

Die Spiele nutzen im Großen und Ganzen ein gemeinsames System: Einer der Spieler bekommt SL-Aufgaben und eine klare Zielvorgabe (z.B. im Spiel Caravan Guards in the Ruins of the Future: „Your job: create hazards to attack the caravan. Their goal: destroy the caravan, butcher its people, scavenge its goods.“) Die anderen Spieler bekommen ebenfalls Aufgabe und Ziel vorgegeben (im Beispiel: „Your job: say what your character looks like, says, and does. Whenever somebody asks questions about your character, make up answers. Your character’s goal: see the caravan safely over the Burnt Road to the City of Gulls.“) Die SL-Aufgaben sind mit wenigen zusätzlichen Regeln versehen (wiederum in diesem Beispiel: es muss eine Warnung geben, bevor die Gefahr auftaucht, und die Gefahr soll nicht unbezwingbar sein, sondern auf die Aktion der Spielcharaktere reagieren). Außerdem gibt es ein simples Würfelsystem. Wegen der Bedeutung der kurzen Beschreibungstexte sind gute Englischkenntnisse erforderlich, oder man sollte sich die Stichworte übersetzen bzw. durch eigenes Material ersetzen.

Die fünf Spiele greifen unterschiedliche Themen auf; eins behandelt z.B. nur das wechselseitige Geschichtenerzählen während einer Nachtwache, ein anderes eine grausame Schlacht usw. Sie sind jeweils kurz und knackig - nicht nur in der Präsentation, sondern auch in der angestrebten Spielzeit von nur 20 bis 60 Minuten. Eines der fünf Spiele (A Doomed Pilgrim in the Ruins of the Future) fällt insofern aus der Reihe, als es fürs Online-Spiel gedacht ist - für soziale Netzwerke, Blogkommentare oder natürlich Diskussionsforen. Hierbei gibt es nur einen Protagonisten, während andere Mitspieler die Welt und ihre Gefahren darstellen, die den Pilger bedrohen. Es wirkt reizvoll.

Mir gefällt The Sundered Land insgesamt. Der Minimalismus bewirkt, dass die Spiele für bestimmte Zwecke geeignet oder gar ideal sind (spontanes Spiel, kurze Spieldauer), für andere Zwecke dagegen eher untauglich: langes Kampagnenspiel ist damit vermutlich unbefriedigend. Unsicher bin ich dagegen, wie ich dem kompetitiven Charakter der Spiele gegenüberstehe – für mich ist das Neuland und entsprechend ungewohnt. Andererseits ermöglicht The Sundered Land eine rascher Einarbeitung und kurze Spieldauer – die Hürde, um so etwas einfach mal auszuprobieren, kann kaum niedriger sein

(Die Rezension basiert auf einem „ersten Eindruck“ im gleichnamigen Tanelorn-Thread)

Weitere Informationen zum Spiel finden sich hier

  • Art:Rollenspiel
  • Autor:Vincent D. Baker
  • Verlag: Lumpley Games
  • Seiten: 7
  • Erscheinungsjahr: 2013
  • Preis: 5 USD