Logo

Schnutenbach - Böses kommt auf leisen Sohlen

geschrieben von Friederike Schmutzler

Schön ist es in Schnutenbach, dem kleinen Ort an der namensgebenden Schnute im Alten Königreich, ziemlich idyllisch sogar. Doch der Schein trügt: In Schnutenbach sind grausame Mächte am Werk, und damit sind nicht nur die übernatürlichen Kräfte gemeint, die sich der Bewohner des kleinen Ortes bemächtigen wollen. Unter der freundlichen Fassade herrschen Neid, Gewalt, Wollust und Habgier. Doch wer jetzt befürchtet, in Schnutenbach nur missgünstige Zeitgenossen vorzufinden, die keine Gelegenheit auslassen, einem Fremden oder auch ihrem Nachbarn ein Messer in den Rücken zu jagen, der täuscht sich.

Auch gutmütige, freundliche und hilfsbereite Menschen wohnen in dem kleinen Dorf, das von Karl-Heinz Zapf in der Dorfbeschreibung „Schnutenbach - Böses kommt auf leisen Sohlen“ beschrieben wird. So entsteht ein dörfliches Panorama, dass sich nicht von anderen Fantasyortschaften unterscheiden würde, wäre da nicht die Bedrohung von außen durch finstere Gottheiten und Flüche; und die wenigstens Dörfler ahnen, dass diese Bedrohung inzwischen längst unter ihnen weilt.

In zahlreichen liebevoll zusammengestellten Kurzporträt stellt Karl-Heinz Zapf Schnutenbach, einzelne Häuser im Ort wie das Gasthaus oder die Mühle und einige ihrer Bewohner vor. Zu jedem Porträt gibt es eine Zeichnung (sehr schön gestaltet von Ulrike Kleinert), so dass man sofort ein entsprechendes Bild vor Augen hat. und ein runder Gesamteindruck der einzelnen Dörfler und ihrer Umgebung entsteht. Der Leser erfährt, mit wem er oder sie es im einzelnen zu tun hat, wie der Bewohner zu seinen Mitmenschen steht, und vor allen Dingen, wo die betreffende Person im Dorf zu finden ist, denn die Häuser sind durchnummeriert und vorne im Buch auf einer Karte verzeichnet. Auch die Bewohner der umliegenden Ansiedlungen und des Waldes werden vorgestellt, und dem Reisenden ist angeraten, nicht vom Wege abzukommen, denn so manche Gefahr lauert in den Wäldern rund um Schnutenbach, seien es nun Mutanten, eine Hexe oder eine einfache, aber nicht minder brutale Räuberbande.

Düster kommt einem so manches vor in dem kleinen Dorf, und tatsächlich kann die universelle Dorfbeschreibung, die zur SPIEL 2012 im Mantikore-Verlag erschien und zuvor in Einzelteilen auch in der Anduin, ihre Wurzeln in dem Fantasy-Horror-Setting schlechthin nicht verleugnen. Doch diese Wurzeln sind gut versteckt, denn „Schnutenbach – Böses kommt auf leisen Sohlen“ ist ein eigenständiges Werk, dass nicht nur für Fantasy-Horror-Crossover viel Inspiration bietet. Schnutenbach und seine Bewohner könnten sich überall befinden. Außerdem fehlt zum Glück der leicht alberne Unterton des ehemaligen Vorbilds, der einem beim Lesen eher ein Kichern als ein Schaudern entlockte

Für den Fall, dass dem Spielleiter eigene Ideen beim Lesen des Buches ausbleiben, gibt es zusätzlich zu den Porträts und Ortsbeschreibungen noch eine ganze Reihe Vorschläge für Kurzszenarien, ein längeres Abenteuer namens „Das Geheimnis der Krähe“, eine lange Tabelle mit Zufallsbegegnungen rund um das Dorf und als Bonus obendrauf das eigene Spielsystem „Mächte, Mythen, Mutationen“.

„Schnutenbach – Böses kommt auf leisen Sohlen“ ist definitiv keine leichte Kost für einfache Zwischendurchabenteuer, auch wenn es durchaus heitere Begebenheiten gibt wie die Zufallsbegegnung mit der entlaufenen Kuh Agnatha, die von den durchreisenden Charakteren wieder eingefangen werden muss. Düstere Klänge sind vorherrschend in Schnutenbach, denn dunkle Mächte lauern an jeder Ecke, und nicht immer sind die grausamen Mächte des Übernatürlichen die schlimmsten Gefahren, denen sich die Charaktere aussetzen können. Insgesamt jedoch ist diese universelle Dorfbeschreibung ein rundum gelungenes Gesamtpaket für jeden Spielleiter, der seine Fantasy-Kampagnen um neue, vielleicht auch dunklere Elemente bereichern will. Und wer aufmerksam liest, findet vielleicht sogar noch ein kleines Easter-Egg.

Punkte: 5 von 6 Punkten
  • Art: Universelles Quellenbuch für Fantasy-Rollenspiele
  • Verlag: Mantikore-Verlag
  • Preis: 24,95 €